24.02.2018  | 
CVJM Oderbruch allgemein

Dein Verein. Deine Stimme. Deine Entscheidung. - Jahreshauptversammlung

Während des Mitarbeiter Wochenendes tagten die Mitglieder des CVJM-Oderbruch zur Jahreshauptversammlung am 24. Februar 2018 in den Gästehäusern in Waldsieversdorf. Wichtige Punkte waren mögliche Satzungsänderungen, die Einführung einer Familienmitgliedschaft sowie Vorstandswahlen, Rückblicke sowie Ausblicke des Vereins.

Gesamtleiter Ramon Haag appellierte an Gott zu vertrauen „Wir sehen am Anfang nicht das Ganze, erst später kommt Stück für Stück einiges klar. Daher können wir mit dem Herrn täglich reden, der für uns da ist. Wir müssen keinen Groll empfinden.“ Das Leben mit Gott täglich neu zu teilen und zu wachsen ist herrlich. So erinnerte Ramon an die vielfältigen Aufgaben, Gaben und Fähigkeiten im CVJM-Oderbruch, an die vielen Mitarbeiter und Ehrenamtlichen, die den Verein unterstützen und tragen, und erinnerte an Paulus, der schrieb „Aber jeder Einzelne soll sich um die Gaben bemühen, die der Gemeinde am meisten nützen.“ (1. Korinther 12, 31 HfA) Der CVJM dienst den Menschen mit seinen verschiedenen Aufgaben, Gaben und Fähigkeiten. „Die Mitglieder gestalten den Verein gemeinsam und Vertrauen auf Gottes Handeln“.

Große Herausforderungen prägen

Der Erste Vorsitzende, Carsten Schulz erzählte von prägenden Situationen im vergangenen Jahr und dem Wunsch nach arbeitsbedingter Entlastung der Leitung mit Robert Parr und Kathrin Schilling sowie den Mitarbeitern, sodass sich der Vorstand außerplanmäßig traf, in offenen und ehrlichen Gesprächen der Sorge nachging. „Der Verein strukturiert sich neu“, fügte Carsten Schulz hinzu und blickte zum neuen Gesamtleiter Ramon Haag und bedankte sich für die jahrelangen Dienste an Robert Parr und Kathrin Schilling, die weiterhin dem Verein in neuen Leitungspositionen treu bleiben.

Sieben offene Stellen, die teils durch neue Förderprogramme des Landes Brandenburg für die Sozialarbeit an Schulen zur Verfügung stehen, sorgen für Unmut und hohe Belastungen. Dennoch begrüßt der Vorstand Ramon Haag, Matthias Bautzer, Henry Zieschang, Christina Wagner und Laurina Affeld als neue Mitarbeiter und bedankt sich für die geleistete Arbeit bei Monika Weiß und Saskia Fischer, die den Verein verlassen haben. Die Mitarbeiter arbeiten an ihren persönlichen Grenzen und das soll sich ändern.

Eine neue blaue Hoffnung

Seit April 2015 tagt durch Sachverständige, Ehrenamtliche und Hauptamtliche der Ausschuss „neuer Blauer Bus“. Carsten Schulz und Ramon Haag verkünden, dass der neue Bus nach einem Jahr Umbauzeit seit Januar 2018 auf den Straßen des Oderbruchs rollt und die wertvolle Arbeit an die Kinder und Jugendlichen weiterträgt. Die Kinder und Jugendlichen, Ortsvorsteher, Schulvertreter und Eltern freuen sich auf den Bus. Alleinig eine Busgarage wird noch umgebaut. „Großen Respekt habe ich an der Fülle der Aufgaben, Robert Parr und Bereichsleiterin Stefanie Thierer haben viel Zeit neben ihrer eigentlichen Arbeit für dieses Projekt eingesetzt“, fügte Ramon Haag hinzu. Am 17. März 2018 die offizielle Eröffnungsfeier des Blauen Busses in Seelow stattfinden wird.

Wachsende Familien

„Aus einem Zweig entstand ein Ast, der sich zu einem blühenden Baum weiterentwickelte.“ So verglichen einige Mitglieder die CVJM-Familienarbeit, die durch Monika Kexel und der ehrenamtlichen Bereichsleiterin Dorothee von der Marwitz getragen und weiterentwickelt wird. Seit 2016 findet erstmals eine Ski-Freizeit in Tirol statt, verschiedenste Projekte und Angebote für Familien wie Familien-Kinos und Kaminabende werden angeboten. Dieses Jahr findet erstmals ein zweites Kinder Camp als „Natur Camp“ statt. 2019 wird erstmals eine Ski-Freizeit in Kooperation mit dem CVJM-Berlin stattfinden.

Starke tragende Jugendhäuser

Nach Jahren der Nutzung sind die CVJM-Jugendhäuser Seelow und Wriezen renovierungsbedürftig. In Seelow bröckelt die Fassade und das Glasdach ist undicht. Die Lego-Tage in den Herbstferien führten für mehr als 50 Kindern riesigen Spaß und Freude beim Bauen ganzer Städte mit Kirche, Fußballplatz und Zoo. IN Seelow entspannt sich durch die Einstellung von Henry und Laurina die Situation und blüht langsam neu auf. Das Gruppenangebot Ten Sing hat sich durch Wegzug der Jugendlichen aufgelöst und Ten Sing Kids wird dieses Jahr erstmals eine Vorstellung haben. Bei der Reformationsaktion „Mehr als Halloween“ ist eine gute Stimmung aufgekommen und der CVJM Frankfurt Oder unterstützte das Jugendhaus. 2019 wird das Jugendhaus Seelow sein 20-jähriges Jubiläum feiern.

Wertschätzend miteinander

Der CVJM-Oderbruch wird sich intern mit dem Thema „Wertschätzung“ auseinander setzen. Hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeitende sollen nicht nur in ihrer Funktion, sondern als privater Mensch gesehen werden. Gaben und Fähigkeiten neu entdeckt und wertgeschätzt werden.

Änderungen in der Satzung des Vereins

In der Jahreshauptversammlung wurde durch 24 anwesende stimmberechtigte Mitglieder die Beschlussfähigkeit festgestellt. Die Satzung wurde einstimmig geändert und gilt mit sofortiger Wirkung mit Stand 24. Februar 2018 in Kraft.

Änderungen waren:

1) Die unterstützende Mitgliedschaft wird für alle natürlichen Personen geöffnet. Damit können auch Kinder mit Zustimmung der Sorgeberechtigten Mitglied werden (bisher: Jugendliche ab 16 Jahren)

2) Die Jahreshauptversammlung ist beschlussfähig ohne Rücksicht auf die Anzahl der anwesenden Stimmberechtigten (bisher: mindestens 51 Prozent der Stimmberechtigten mussten anwesend sein)

3) Der Vorstand besteht mindestens aus drei und maximal sieben ehrenamtlichen Mitgliedern (bisher: sieben und zehn)

4) Die Leitungsstruktur ändert sich: Gesamtleiter und Geistlicher Leiter, zusätzlich wird die Sparte Leitung der Buchhaltung und Verwaltung durch Kathrin Schilling besetzt (bisher: Geschäftsführung und Geistlicher Leiter)

5) Die Bereichsleiter (ehemals Sekretäre) nehmen nicht mehr an den Vorstandssitzungen teil, nur bei Einladung

Familienmitgliedschaft

Aus der Jahreshauptversammlung 2016 wurde der Wunsch nach einer Familienmitgliedschaft an den Vorstand heran getragen. Der Vorstand schlug der Mitgliederversammlung vor, dass Familien bestehend aus maximal zwei Erwachsenen und all ihren Kindern (bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres oder Abschluss des Erststudiums bzw. Erstberufsausbildung) mit einem Jahresbeitrag von 90 Euro als Mitglieder ermöglicht wird.

Neuer Vorstand

Aus dem Vorstand schieden Axel Metzler und Christina Wagner (bereits zum 31.12.2017) aus. Martina Wache und Axel Metzler ließen sich erneut aufstellen und wurden mit 24 Stimmen gewählt und nahmen die Wahl an. Der Vorstand hat sich konstituiert und besteht aus:

      Carsten Schulz – Erster Vorsitzender

      Martina Wache – Zweite Vorsitzende

      Axel Metzler – Schatzmeister

      Ramon Haag – Gesamtleiter

      Robert Parr – geistlicher Leiter

      Mechthild Enkelmann – Beisitzerin

      Daniel Kexel – Beisitzer

      Britta Mattauch – Beisitzerin

      Marcel Schröder – Beisitzer

Aktualisiert durch: Marcel Schröder